Das Leitungsteam

Damit die Aktionen und die Gruppenstunden überhaupt stattfinden können, bedarf es natürlich an Leitern. Wir, die Leiterrunde, sind eine vielfältige Mischung aus Studierenden und berufstätigen Menschen aus den sozialen, gesundheitlichen, wirtschaftlichen und technischen Bereichen unseres Lebens.

Unser Stamm ist wie eine Familie, jeder bringt das ein was er kann, und jeder versteht sich mit dem Rest. Das heißt aber auch viel Zeit in die Organisation zu stecken. Jeden Monat eine Leiterrunde, einmal in der Woche eine Gruppenstunde und diese auch vorbereiten, Fortbildungen besuchen, Fahrten planen und mitfahren und bei Arbeitsgruppen mithelfen.

Alles komplett ehrenamtlich. Und warum macht man das?

Ein Teil dieses Stammes zu sein heißt, auch selbst Kind sein zu dürfen und bei den Spielen und Aktionen genauso Spaß zu haben wie unsere Gruppenkinder. Alleine in der Bahn zu singen ist seltsam, mit zehn Kindern um einen rum eine ganz normale Sache.

Manche von uns arbeiten mit, weil sie selbst in diesem Stamm groß geworden sind, manche arbeiten mit, weil es einfach Spaß macht und man selbst etwas zu der Geschichte beitragen kann.

Wir einen sehr guten Vorstand in André und Johannes gefunden haben, doch sind wir auch gleichberechtigt und werden nie müde Dinge neu zu diskutieren und zu verhandeln. Neue Ideen werden mit alten Erfahrungen gemischt, geprüft, und durchgeführt.

Wir sind froh, dass sowohl ehemalige Leiter als auch (aufgrund ihrer beruflichen Lage) inaktive Leiter, immer bereit sind uns zu unterstützen und mit anzupacken.